Unverhofftes Regreso: Der Verlauf im diseño web ist wieder – t3n Magazin

Das Regreso des Verlaufs im diseño web: Ein Tendencia, der zu Beginn der Plana-Diseño-Ära absolut gemieden wurde. Ob Hintergründe, Bilder, Superposiciones oder de la Interfaz-Elemente, der zweifarbige Effekt ist jetzt zurück. Dabei ist er nicht ganz der Alte geblieben, sondern hat sich verändert. Wir klären auf und versorgen mit euch Inspiración und Beispielen von Vorreitern, morir ya wieder mit dem Tendencia arbeiten.

Pioniere der Verläufe

Bekannte Unternehmen wie Spotify wagten den Schritt zurück zum Verlauf ya zu Beginn des Jahres. Mit dem Duotono-Diseño, das schon rápido ein ein visuelles Símbolo der Marke ist, verwendet Spotify eine leichte Abstufung, balancierend zu einem helleren oder dunkleren Farbton.

Spotify verwendet sowohl den Duotono-Effekt als auch altbekannte Verläufe. (Captura de pantalla: t3n.de)

Nicht nur Spotify ist wieder im Tendencia, das Internet ist gut gefüllt mit Sitios web vom Einzelhandel bis zu Carteras, morir rsi Diseño mit Verläufen schmücken. Grundlegende Regeln für die Verwendung gibt es natürlich nicht: Der Verlauf kann eine Farbabstufung oder mehrere Farben enthalten. Der Tendencia geht aber vor allem zum zweifarbigen, horizontalen Verlauf. Aber auch Verläufe, morir quer oder vertikal verlaufen, sind nicht verboten.

Erst vor Kurzem haben wir euch das interaktive Prototipos de la Herramienta Creador vorgestellt. Nun stellt Artífice das, laut ihren eigenen Worten, beste Función vor der Welt: “Degradados“. Mit Gradientes können Artífice-Nutzer Farbverläufe ohne Grenzen kreieren und animieren.

Bunte Mischungen und mehr Tiefe

(Captura de pantalla: lewislopez.com)

Zurück zu den zwei Farben: En einer Zeit vor dem tv de Diseño, en der Sitios web para realistisch wie möglich sein wollten, waren Verläufe keine Seltenheit, übertrieben wurde damit aber nicht. Der Verlauf guerra ein Elemento, um Tiefe beizusteuern. Auf den ersten Blick ist der zurückkehrende Verlauf weniger für Tiefe zuständig, pero mehr als ein visuelles Elemento zu verstehen. Zugegeben, es ist gewöhnungsbedürftig – bietet aber eine schicke Alternativa zu Héroe-Imágenes oder leeren Hintergründen.

En el Plano de Diseño de Tendencia waren keine Grenzen gesetzt: Alles, wirklich alles, wurde flach, einfarbig und eckig. Aber sollte dem Nutzer auch nicht alles greifbarer gemacht werden? Ein Widerspruch en sich. Dank des wiederkehrenden Verlaufes bekommen Sitios web und vor allem Hintergründe monja wieder mehr Profundidad. Ein Tendencia, der weiter wachsen wird, da los Sitios web y Diseñador de wieder pruebe, mehr Dreidimensionalität ins Diseño zu bringen – danke, la Realidad Virtual!

Fazit

Große sowie kleine Verläufe machen Bilder und Interfaz de Usuario-Elemente wieder interessant und lebendig. Wir können uns también wieder auf mehr Tiefe und realistische Elemente im Web freuen. Morir einfache Kompatibilität macht den Verlauf interessant und attraktiv. Es bleibt spannend, welche Elemente und Montante noch zurückkehren.

Sitios web, morir ya wieder Verläufe verwenden

(Captura de pantalla: nycpride.org)

1 von 9

Zur Galerie

DISEÑO WEB MARBELLA MUSICA RELAJACIÓN YOUTUBE